Krakau - die heimliche Hauptstadt Polens

Krakau

ist ruhig und quirlig, traditionell und modern, gemütlich und aufregend – genau deshalb werden auch Sie diese Stadt lieben. Die Vielfalt und Faszination wird Sie beeindrucken und Ihnen unvergleichliche Impressionen schenken.

Zehn gute Gründe für (mindestens) eine Reise nach Krakau:

  • Erlebbare Geschichte: Unesco-Kulturerbe mit einzigartigen Sehenswürdigkeiten und 5500 denkmalgeschützten Häusern

  • Vielfalt: Der Besuch eines Chopin-Konzertes und der Besuch einer Burlesque schließen sich hier nicht aus.

  • Lebensart: Lernen Sie eine Entschleunigung kennen,  wie es sie sonst nur am Mittelmeer gibt

  • Herzlichkeit: Die Freude und Gastfreundschaft, die Ihnen in Krakau entgegengebracht wird, kommt aus dem Herzen - und das ist richtig spürbar.

  • Jazz: Erleben sie erstklassige  Bands in Europas Jazz-Hauptstadt. Kellergewölbe aus dem 13. Jahrhundert schaffen dafür ein einmaliges Ambiente.

  • Kultur: 2,5 Millionen Kunstwerke, unzählige Galerien und Festivals. 20 Museen auf einer Fläche von nur einem Quadratkilometer - diese Liste ließe sich fast unendlich fortsetzen.

  • Nachtleben: in unzähligen Clubs ist für jeden etwas dabei, um einen wunderschönen Abend und eine erlebnisreiche Nacht zu verbringen. 

  • Jüdisches Zentrum: im Stadtteil Kazimierz wird das Judentum gelebt und praktiziert - eine Lebensart mit Rückblichen, Einblicken und Ausblicken.

  • Krakau ist mehr: Das Salzbergwerk Wieliczka, der Wintersport in Zakopane, Fliegenfischen im wilden Fluss, unberührte wilde Natur  und auch das ist Polen, wie es erkundet und kennengelernt werden möchte.
  • Und Grund Nummer elf: Auch ein Urlaub in Krakau lohnt sich

Informieren Sie sich auch:

über unser breites Angebot an interessanten Reisen nach Krakau

Die Peter und Paul Kirche in Krakau
Die Peter und Paul Kirche in Krakau


Kundenstimmen

"In nur 3 Tagen lernten wir Insiderwissen, einen Teil der alten Geschichte Polens, lebhaftes und gleichzeitig beschauliches Treiben im Stadtkern, den bewunderungswürdigen Wawel und alte jüdische Geschichte in Kazimierz kennen. Dank Ihrer beider Hilfe konnten wir gezielter vorgehen und zusätzlich noch lauschige Plätzchen und gemütliche Cafes genießen, die sonst  bei dem 3-tägigen Aufenthalt an uns vorbeigegangen wären. Vielen herzlichen Dank dafür."
Monika S. aus B., Mai 2016

Krakau hat ein neues Logo:

Das neue Logo der Stadt Krakau

Nach 20 Jahren hat sich Krakau ein neues Logo gegönnt - unserer Meinung nach mit einem sehr guten Ergebnis.

Interessant ist, dass auch das neue Logo Bezug nimmt auf den Stadtplan Krakaus: Die Grafik auf der linken Seite zeigt den Rynek, einer der größten mittelalterlichen Plätze Europas mit den darum liegenden Gebäuden.

Die Struktur dieser Stadtplanung beruht auf dem Jahre 1257, als Krakau nach Magdeburger Recht neu gegründet und die zerstörte Altstadt neu angelegt wurde.